Unsere HundeHandwerks Ideen in der Presse:

Hier können Sie unsere Ideen aus dem HundeHandwerk in renommierten Fachmagazinen nachlesen. Für Kunden, die bei uns im HundeHandwerk ausgebildet werden, dient es als fundierte gedankliche Basis für die parktische Arbeit am Hund.

Das besondere Meeting, Partner Hund, Ausgabe April 2013

3K lautet Tanja Schwedas Antwort auf Oberflächlichkeit in der Mensch-Hund-Beziehung. Die Buchstaben stehen für Kommunikation, Konzentration und Koordination. Sie helfen, die Waage aus Respekt und Vertrauen auszubalancieren.

mehr lesen

Dogs Cover Ausgabe 02_2012

Der verlängerte Arm - Die Schleppleine! dogs Magazin, Ausgabe 02_2013

Die Schleppleine ist für Trainerin Tanja Schweda eine Art Notbremse, mit der bereits jungen Hunden Freiraum ermöglicht wird und Gefahren im Griff bleiben.

mehr lesen

Kommunizieren - konzentrieren - koordinieren, Partner Hund, Ausgabe März 2013

Das von der Hofer Trainerin Tanja Schweda entwickelte Konzept „3K“ überrascht.
Mit einfachen Übungen legt es in Nullkommanichts Stärken und Schwächen
eines Teams o!fen, und selbst Pro!is kann man damit mal so richtig auf den Zahn fühlen. Das Ziel der Übungen: Einfach besser werden!

mehr lesen

APPORT! dogs Magazin, Ausgabe 01/2013

Damit der Spaß am Spiel mit dem Bringsel langfristig erhalten bleibt, gilt es, schnödes Ballwerfen zu verhindern. Raffinierter ist es dagegen, mit zwei gleichen Dummys zu arbeiten, die der Hund im Tausch bespielt.  
Trainingsaufbau nach Edith Blechschmidt, Hund mit Mensch Trainerin und Ausbilderin sozialer Diensthunde

mehr lesen

Dogs Cover Ausgabe 06_2012

"Spezialist oder Familienhund? Was den Unterschied ausmacht"
dogs Magazin, Ausgabe 06/2012

"Spezialist oder Familienhund?"
Der Zwergpudel als Schoßwärmer und der Drahthaar im Zwinger für die Jagd, das war früher. Heute gibt es keine klare Trennung mehr zwischen Hunden für die emotionalen Bedürfnisse und solchen, die die Arbeit erledigen sollen. Die Folge: Hunde, die über- oder unterfordert sind, und Halter, die sich kaum noch auskennen. Aber Halt: Woran erkennt man einen hoch spezialisierten Arbeitshund?

mehr lesen

Eine Handvoll BLEIB! dogs Magazin, Ausgabe 06/2012

Diese fünf Schritte helfen, einem Hund zu erklären, was er eigentlich nicht machen will: allein zurückbleiben, während Frauchen sich entfernt. Doch Zeit, Geduld und der richtige Trainingsaufbau machen stressfreies Lernen möglich. - Trainingsaufbau von Hund mit Mensch Trainerin Edith Blechschmidt

 

mehr lesen

dogs Falsch verbunden

"Falsch verbunden"
dogs Magazin, Ausgabe 01/2012

"Falsch verbunden"
Man hat es ihm hundertmal verboten und trotzdem stellt er der Katze nach, springt unaufgefordert aus dem Auto oder beendet die Übung vorzeitig. Bei solchen Problemen können Fehlverknüpfungen die Ursache sein. Wie man Missverständnisse mit dem Hund erkennt, vermeidet oder beseitigt.

 

mehr lesen

dogs

"(W)er ist der Boss?"
dogs Hundemagazin, Ausgabe 06/2011

(W)er ist der Boss?
Früher war klar, wo der Hund seinen Platz in der Familie hatte: ganz unten. Doch der Begriff RANGORDNUNG ist ins Wanken geraten.
Unser Zusammenleben ist längst von Verständnis und Liebe geprägt.
DOGS-Autorin Astrid Nestler fragt sich: Tappen wir heute in die Verwöhnfalle? Über die Suche nach der gesunden Mischung aus Regeln & Freiraum.

 

mehr lesen

Dogs hundemagazin Endlich ein Team

Das 7-Wochen-Profitraining: Endlich ein Team!
dogs Hundemagazin, Ausgabe 05/2011

Zusammenarbeit ist der Schlüssel zum Erfolg, weiß Profiausbilder Armin Schweda. Für DOGS entwickelte er Übungen zum Nachmachen. Sie trainieren die Konzentration des Hundes – und die Geduld des Halters.

mehr lesen

dogs

Können Sie NEIN sagen?
dogs Hundemagazin, Ausgabe 03/2011

Können Sie NEIN sagen ?
Das schwierige Kapitel in der Erziehung von Hunden:
Das angemessene Grenzen setzen.

mehr lesen

dogs Cover

"Guter Hund? Dummer Mensch?"
dogs Magazin, Ausgabe 02/2011

"Guter Hund? Dummer Mensch?"
Die wichtigsten Erziehungsfehler, und wie Sie sie vermeiden.

mehr lesen

dogs

"Ist mein Hund unterfordert?"
dogs Hundemagazin, Ausgabe 01/2011

Titelthema Erziehung: Ist mein Hund unterfordert?
Die wenigsten haben gut zu tun. Sie spüren Sprengstoff auf, helfen Menschen mit Behinderung oder bewachen Viehherden. Die allermeisten dagegen sind arbeitslos, zum Dösen und Warten verdonnert, obwohl auch in ihnen ein großes Potential schlummert.

mehr lesen

"Männer!"
dogs Magazin, Ausgabe 01/2011

Verhalten der Rüden
Sind Rüden beliebter? An deutschen Hundeschulen werden im Schnitt 51 Prozent Rüden und 49 Prozent Hündinnen ausgebildet. Knapp ein Drittel der ausgebildeten Hunde ist kastriert.

mehr lesen

clearer

HundeHandwerk =
Arbeit mit der Hand,
dem Gefühl und Verstand

Was bedeutet denn das? Gibt es denn nicht schon genügend Methoden im Hundetraining?
….stopp! Wir wollen Ihnen keine Methode und keine Ideen überstülpen.

Wir zeigen Ihnen unsere Verständigung mit dem Hund, was für uns das Alltäglichste der Welt ist. Wir sprechen in der Muttersprache des Hundes, wir treffen Entscheidungen für unseren Hund und suchen dabei immer mehr die Balance zwischen Respekt und Interesse. Klarheit und Zeit sind unsere Begleiter. Das ist schon alles …. Hund und Mensch auf den Punkt gebracht. Wir zeigen bodenständige Handwerkskunst.